26.10.2017 Herbstübung am Kreuzberg

Zum Abschluss der Wander- und Klettersaison 2017 wollten wir uns noch einmal die Zeit nehmen, um im steilen felsdurchsetzten Gelände mit Dyneemaseilen zu arbeiten. Um vor allem den neu dazugekommenen BRD-Anwärterinnen und Anwärtern Sicherheit bei der Arbeit mit Dyneemaseilen zu geben, kann mit diesem System, das seit 2011 bei der Bergrettung Oberösterreich im Einsatz ist und die Bergung mit Stahlseilen abgelöst hat, nicht oft genug geübt werden.

Aufstieg bei traumhaften Wetterbedingungen

Der Aufstieg zur Übungsstelle erfolgte bei traumhaften Herbstbedingungen über das „Kirchental“ auf den Kreuzberg, der über dem Salzberghochtal liegt. Dort trainierte ein Teil der Mannschaft mit Gruber Michi das Ablassen und Aufziehen mit Dyneemaseilen. Die zweite Gruppe, die Zwinz Armin leitete, beschäftigte sich mit dem Aufbau von Seilgeländern und anschließenden Aufstieg mit der „Microtraxion“ von Petzl. Nach einiger Zeit wurden die Gruppen gewechselt.

Der Abstieg ins Tal führte die Bergretterinnen und Bergretter an der „Krumböck“ Alm vorbei, wo uns – wie bereits vor zwei Jahren – Landesleiter Christoph Preimesberger zu einer Jause einlud.

Danke an Christoph, Michi und Armin

no images were found