Fußverletzung am Salzberg Hochtal

Am 30.06.2020 um ca. 13.15 Uhr machten sich zwei Frauen auf den Weg zurück vom Hallstätter Schaubergwerk in Richtung Standseilbahn. Die beiden wählten für ihren Rückmarsch einen Schotterweg. Plötzlich rutschte eine der beiden Damen aus, knöchelte nach vorne über und verletzte sich am Fuß. Daraufhin verständigte sie via Notruf die Einsatzkräfte. Mehrere Mitglieder der Bergrettungsortsstelle Hallstatt, drei Sanitäter des Roten Kreuz Bad Goisern sowie ein Alpinpolizist machten sich in weiterer Folge mit der Standseilbahn auf den Weg zum Unfallort. Die Verletzte wurde nach Erstversorgung und Schienung ihrer Fußverletzung mittels Universaltrage 2000 zur Salzbergseilbahn getragen und mit dieser ins Tal befördert. Von dort wurde sie mit dem Rettungsfahrzeug des Roten Kreuzes Bad Goisern ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht.

Kommentar hinterlassen